Heinz Reichel GmbH

Unternehmensgeschichte

Die Heinz Reichel GmbH besteht bereits seit 1969. Was damals als kleine Handgalvanik in der Hönnetalstraße in Hemer-Sundwig begann, entwickelte sich in den Folgejahren zu einem leistungsstarken Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Oberflächenbehandlung. Bereits 1973 erfolgte der Umzug an den heutigen Standort in Hemer-Becke. In den Jahren 1974, 1980 und 1989 konnten dann die Hallen 2, 3 und 4 gebaut bzw. zugekauft werden, um Produktionsanlagen und Lagerbereiche zu vergrößern. 2001 übergab Heinz Reichel die Unternehmensführung in die Hände seines Schwiegersohns Harald Theune, der seit 1994 das Handwerk des Galvanomeisters ausübt.

Bei allen Erweiterungen und Modernisierungen spielen stets Aspekte der Umweltverträglichkeit eine wesentliche Rolle. Umweltschutz bedeutet, bei Veränderungen

an bestehenden Verfahren oder Einführungen neuer Prozesse, aber auch bei der Entscheidung über die Beschaffung neuer Anlagen, sämtliche Auswirkungen auf unsere Umwelt zu berücksichtigen. So sind z.B. alle Anlagen der Heinz Reichel GmbH mit Wasserspar- und Ökospülsystemen ausgestattet, um mit dem immer wertvoller werdenden Rohstoff Wasser verantwortungsvoll umzugehen. Als eines der ersten Unternehmen wurde die Heinz Reichel GmbH nach ISO 14001 zertifiziert.

Über Erweiterungen, Modernisierungen und Zertifizierungen entwickelte sich die Heinz Reichel GmbH zu dem Unternehmen, dass es noch heute ist: modern, inhabergeführt mit einem familiärem Charakter. Diese Nähe zu Kunden und Personal spiegelt sich unter anderem darin wieder, dass uns viele Kunden und auch Mitarbeiter schon seit fast 50 Jahren treu geblieben sind.

Heinz Reichel GmbH
Heinz Reichel GmbH
Heinz Reichel GmbH